SEO und SEA: Meilensteine auf dem Weg zum erfolgreichen Ranking

By 14. Februar 2019 SEA, SEM, SEO

Um im ständig wachsenden Internet etwas zu finden, sind Suchmaschinen praktisch unverzichtbar. Mit einem Marktanteil von knapp 90 % liegt Google dabei weit vorn. Onpage- und Offpage-Optimierungen im Online-Marketing zielen auf Sichtbarkeit an prominenter Stelle ab. Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist wichtig, doch das Potenzial ist größer.

SEO und SEA

Was wichtig ist, und was Sie beachten müssen.

Die wichtigsten Punkte auf einem Blick

SEO: Inhalt auf Keywords optimieren

Schlüsselwörter kommen auf Webseiten an unterschiedlichen Positionen vor. Dazu zählen Metatags, die in den Suchergebnissen einen ersten Einblick auf den Seiteninhalt erlauben. Auch der Seitentitel entscheidet darüber, ob der Algorithmus der Suchmaschine die Website als relevant einstuft. Maßgeblich sind jedoch die User, die rund um diese Schlüsselwörter Fragen haben und nach Antworten suchen. Kein Produkt ist zu profan, um nicht über seine Anwendungsmöglichkeiten zu sprechen. In gewisser Weise ist die Bereitstellung informativer Inhalte das digitale Pendant zum beratenden Verkäufer im Ladengeschäft. Es geht darum, den Kunden abzuholen, wo er steht. Bei seinem Problem, seinem Interesse, seiner Leidenschaft. Relevante Verweildauer ergibt sich nur, wenn die Suche zu hilfreichem Content führt.

Qualität beim Content ist ein Muss

Glaubwürdige Veröffentlichungen präsentieren sich fachlich und inhaltlich korrekt. Nutzer fühlen sich angesprochen, wenn sie Informationen in unterschiedlichen Medien vorfinden, zum Beispiel ein PDF zum Download. Je nach Schwerpunkt sind e-Papers gebräuchlich. Lösungsvideos und Tutorials unterstreichen Ihre Fachkompetenz. Blogs bieten Chancen zur Selbstdarstellung, weil Marketing viel mehr ist als plumpe Werbung. Aus Kunden-Reviews ergeben sich für Suchmaschinen Hinweise zur Relevanz der Webseite. Gleichzeitig kommt es zur Kommunikation mit dem User. Wer hier glaubwürdig auftritt, hat die Fahrkarte zum Erfolg fast schon in der Tasche. Dabei soll die Website einfach benutzbar sein. Die Idee, welche sich dahinter verbirgt, ist der Wunsch nach Mehrwert im Internet. Oberflächliche Inhalte rund um ein Keyword reichen nicht mehr aus. Der User darf fundierte Informationen erwarten. Sonst bricht er den Seitenbesuch ab und das ist schlecht für das Ranking.

SEA: Erfolg mit kreativen Werbeanzeigen

Ein Mix aus Suchmaschinenoptimierung und Search Engine Advertising (SEA) verspricht die größte Sichtbarkeit im Netz. Um das zu verstehen, lohnt ein Blick auf das Verhalten des durchschnittlichen Nutzers: Je nach Intention klickt er auf Anzeigen oder zieht organische Suchergebnisse vor. Manchmal reicht ihm der Knowledge Graph, den Google jetzt anzeigt. Hier noch einmal mit einer Anzeige zu erscheinen, unterstreicht die Professionalität. Bei Google AdWords sind Anzeigenplätze hart umkämpft. Die Gebote für prominente Suchwörter liegen extrem hoch. Wer da nicht mithalten will, braucht Fingerspitzengefühl, um die richtigen AdWords für erfolgreiche Kampagnen auszuwählen. Regionale Händler und Dienstleister setzen sich meist mit einfacheren Werbekampagnen durch. Wer jedoch eine größere Zielgruppe anstrebt, sollte besonders in der Anfangszeit den Rat eines Fachmanns suchen, um nicht wertvolles Budget in die verkehrten Keywords zu investieren.

Social Media wirkt

Noch immer gilt Mundpropaganda als erfolgreichste Werbemaßnahme. Statt sich mit Bekannten zu beraten, reicht heute ein Blick ins Netz. Wer bei Facebook und Co. gute Bewertungen einheimst, profitiert. Die Zahl der „Likes“ und vergleichbarer Kunden-Reviews in einem ihm vertrauten Netzwerk beeinflussen den Nutzer bei seiner Entscheidung positiv. Er vertraut auf eine Art Schwarmintelligenz. Sind bereitgestellte Inhalte interessant genug, um sie zu teilen, trägt dies gleichzeitig die Werbebotschaft weiter. Der Verbreitungsgrad nimmt Dimensionen an, die mit konventionellen Methoden kaum zu erreichen sind. Es gibt praktisch keine Streuverluste, weil die ausgespielten Suchergebnisse mit dem persönlichen Profil des Nutzers verknüpft sind. Dafür muss der User die Gelegenheit erhalten, auf „gefällt mir“ oder „+1“ zu klicken. Lesen Sie auch unseren passenden Blogeintrag

Link: Wie Sie kostenlos Ihre Reichweite auf Facebook erhöhen

Workshop zum Erfolg

Erfolgreiche Online-Marketer spielen virtuos auf der Klaviatur sämtlicher Kanäle. Onpage und Offpage ergibt sich regelmäßig Verbesserungspotenzial, weil die Mitbewerber gleichfalls einen guten Job machen. Mit den richtigen Bausteinen aus SEO und SEA ist es möglich, einen der ersten Plätze innerhalb der Suchergebnisse zu erreichen. Für mehr Einblick in das komplexe Thema vermitteln Online-Kurse wie die Digital Garage von Google (https://learndigital.withgoogle.com/zukunftswerkstatt). Wir beraten Sie gerne!

Author Ali El-Zein

Digitaler Geschichtenerzähler. Geboren und beheimatet an der Nordsee. Kind der Digitalisierung und damit absoluter Google Fan. Familienmensch, Netflixgucker und bekennender Langschläfer

More posts by Ali El-Zein